Herzlich Willkommen!

Vertretungsplan

Zum Vertretungsplan

Essenbestellung

Jetzt online bestellen

Fachbereich Sport

Ansehen

Schüleraustausch

Zum Austauschprogramm

Geschichte der Schule

Zu Geschichte&Auszeichnungen

Kreativer Kaffee für die Kreisstadt


Die Zwölftklässler hatten sich für ein Schulprojekt im Chemieunterricht mit Koffein beschäftigt und dabei in Eigenregie neue Kaffee-Spezialitäten entwickelt. Unterstützt wurden sie dabei fachmännisch vom Deutschen Baristameister Tom Schißl sowie der Bäckerei und Konditorei Plentz, die am Dienstag zudem einen Wettbewerb im Oranienburger Caféhaus veranstaltete, um die beste Kaffeekomposition zu ermitteln und diese in Zukunft auch ins eigene Sortiment zu übernehmen.
Der vierköpfigen Jury, zu der mit Oranienburgs Bürgermeister Alexander Laesicke (parteilos) auch ein ehemaliger Runge-Absolvent gehörte, fiel die Entscheidung am Ende nicht leicht. „Alle Kompositionen waren äußerst kreativ und besonders lecker“, so das Fazit von Laesicke. Am Ende setzt sich mit hauchdünnem Vorsprung die fruchtig-frische Espresso-Milchschaum-Variante „Runges Himbeerpoesie“ von Laura Schnorr, Nia Fehlow und Anna Maria Sommerfeld durch. Allerdings räumte Bäckermeister Karl-Dietmar Plentz ein, dass er nicht nur den Sieger, sondern eventuell auch die weiteren Schüler-Kreationen ins Angebot aufnehmen werde: „Die Qualität der verschiedenen Variationen würde jedenfalls dafür sprechen.“
Chemielehrerin Doreen Knispel zeigte sich von der Kreativität ihrer Projektteilnehmer beeindruckt. „Es ist toll zu sehen, wie sich die Schülerinnen und Schüler für die Idee begeistert und mit welchem Engagement sie anschließend die Umsetzung vorangetrieben haben.“ Der Bürgermeister genoss die Kaffeespezialitäten jedenfalls sichtlich und freute sich schon mal „auf viele Besuche im Café mit dann leckeren Runge-Getränken“.

Odin Tietsche , MOZ
Quelle: https://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1641720, am 28.02.2018