Herzlich Willkommen!

Vertretungsplan

Zum Vertretungsplan

Essenbestellung

Jetzt online bestellen

Fachbereich Sport

Ansehen

Schüleraustausch

Zum Austauschprogramm

Geschichte der Schule

Zu Geschichte&Auszeichnungen
Oranienburg (MOZ) Der 17-jährige Leegebrucher Jonas Pelz ist mit dem diesjährigen Runge-Preis ausgezeichnet worden.

Als der Name des diesjährigen Runge-Preisträger während der Festveranstaltung am Dienstag in Oranienburg fiel, brandete Applaus auf. Nur einer war völlig von den Socken  – der Preisträger selbst. „Damit habe ich nicht gerechnet“, sagte Jonas Pelz aus Leegebruch. Der 17-jährige Schüler des Runge-Gymnasiums saß in der letzten Reihe hinter einem Tisch aus Reglern und Steuerungsgeräten, um für den technisch einwandfreien Ablauf der Veranstaltung zu sorgen, wie so oft. Und genau dafür wurde der Elftklässler jetzt  als Leiter der Technik AG ausgezeichnet. „Wir haben eine würdige Schülerpersönlichkeit gefunden“, sagte die Vorsitzende des Fördervereins der Schule, Barbara Steding.

Wie üblich hielt der Preisträger des Vorjahrs die Laudatio. So übernahm Nia Fehlow die Aufgabe und sagte über Jonas Pelz: „Auch in schwierigen Situationen behält er den Überblick, ist ruhig und gelassen und hat Improvisationstalent.“ Jonas sei immer hilfsbereit und freundlich. Jonas sei einer, der eher hinter dem Vorhang agiere, „ohne den aber nichts läuft“, beschrieb Nia Fehlow. Der 17-Jährige dankte allen und sagte bescheiden: „Hier sitzen noch viele, die den Preis verdient hätten.“

Burkhard Keeve, MOZ
Quelle: https://www.moz.de/landkreise/oberhavel/oranienburg/oranienburg-artikel/dg/0/1/1667051/, am 3.7.2018