WK-III-Teams dominieren Handball-Heimturnier

Nach einer knappen 5:4-Halbzeitführung setzte sich unsere Mannschaft bis zum Abpfiff doch noch deutlicher auf 11:8 ab. Bei der Siegerehrung wurden Siebtklässlerin (!) Bettina Woike als beste Torhüterin und Angelina Ukrainzew sowohl als beste Spielerin als auch als beste Torschützin geehrt.

Große Spannung herrschte im ersten Spiel der Jungs gegen das Louise-Henriette-Gymnasium. Beim Landesfinalisten des Vorjahres fehlte zwar mit Lukas Gorecki ein Landesauswahlspieler und wichtiger Leistungsträger, dennoch war die Oranienburger Konkurrenz in voller Breite mit Vereinsspielern besetzt. Das Derby verlief lange Zeit ausgeglichen, wobei sich unser Team in der Endphase unter den lautstarken Anfeuerungen der MitschülerInnen mit sehenswerten Aktionen eine 8:6-Führung erspielte. Unglücklicherweise verletzten sich mit Martin Petermann und Bennet Simon innerhalb weniger Augenblicke zwei Runge-Spieler leicht, so dass kurze Verschnaufpausen nötig waren. Prompt nutzte das LHG die entstandenden Lücken und glich zum 8:8-Endstand aus. Den Turniersieg sicherten sich die Runge-Jungs mit einer weiteren starken Vorstellung gegen das Marie-Curie-Gymnasium aus Hohen Neuendorf. Der 14:4-Kantersieg setzte das favorisierte LHG dermaßen unter Druck, dass es im letzten Turnierspiel sichtlich verunsichert den Hohen Neuendorfern sogar noch unterlag. Runge-Torhüter Malte Tredup, ebenfalls Siebtklässler, wurde nach einer starken Leistung als bester Keeper des Turniers ausgezeichnet.
Ein großer Dank gilt auch unseren Schülern und Jung-Schiedsrichtern Max Ritter und Niklas Schneider, die als Unparteiische souverän ebenso gute Leistungen zeigten.
Bettina Woike – Angelina Ukrainzew, Johanna Weidenberg, Leonie Nürnberg, Julia Walich, Lea Lissel, Lea Thomas, Swantje Flinder, Monique Fritsch, Emma Wiechert
Malte Tredup – Bennet Simon, Linus Reinert, Antek Pioch, Marten Ilgeroth, Martin Petermann, Chris-toph Krabel, Tavius Audersch, Miroslaw Keil
Herr Siegler