Runge rockt Regionalfinale

Zum Turnierauftakt setzten sie mit einem 18:1 (8:0) gegen das Pritzwalker Gymnasium gleich ein Achtungszeichen. Auch im zweiten Vorrundenspiel gegen die Wittstocker Gesamtschule lag unser Team zur Pause bereits mit 10:5 in Führung und gewann beim 18:7-Endstand mit komfortablen Vorsprung. Zu einem Wiedersehen mit der Oberhavel-Konkurrenz vom Marie-Curie-Gymnasium Hohen Neuendorf, die sich im Regionalfinale deutlich verbessert präsentierte und am Ende Bronze gewann, kam es im Halbfinale. Wie im Kreisfinale behielten unsere Jungs mit 12:4 (4:1) klar die Oberhand. Im Finale trafen sie auf das gastgebende Gymnasium Wittstock. Auch in dieser letzten Partie zeigte sich unser Team in den meisten Belangen überlegen und gewann völlig verdient mit 12:5 (5:2).

Folgerichtig wurden zwei Schlüsselspieler unserer Mannschaft, die aus der geschlossenen Teamleistung herausragten, bei der Siegerehrung gesondert gewürdigt. Malte Tredup wurde Bester Torhüter und Bennet Simon mit 22 Treffern Bester Torschütze des Turniers. Großes Lob aller Beteiligten hat sich im Übrigen auch Niklas Schneider verdient, der als Unparteiischer mitgereist war und seine Partien äußerst souverän leitete.

Unsere Mannschaft zieht durch diesen Erfolg ungeschlagen ins Landesfinale in Cottbus ein! Man muss kein Prophet sein um zu wissen, dass diese Serie dort reißen wird. Die Lausitzer Sportschüler und ihre Potsdamer Dauerrivalen kann man an einem guten Tag vielleicht etwas ärgern, aber nicht besiegen. Doch vor den Regionalsiegern der anderen Schulamtsbezirke werden sich unsere Handballer nicht verstecken müssen.

Malte Tredup – Bennet Simon, Linus Reinert, Antek Pioch, Marten Ilgeroth, Martin Petermann, Christoph Krabel, Tavius Audersch

Herr Siegler