Final-Krimi gewonnen!

Zur Halbzeit lag unser Team nach anfänglichem 0:2 immer noch 3:4 zurück. Eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit bescherte am Ende einen 10:8-Erfolg inklusive Gruppensieg.

Auch im Halbfinale gegen die Gesamtschule Falkensee tat sich unsere Mannschaft bis zu einer knappen 6:5-Halbzeitführung zunächst schwer. Erst nach dem Seitenwechsel setzte sie sich ab und gewann am Ende noch deutlich mit 16:9.

Im Finale trafen unsere Handballer erneut auf die Fontanestädter und gestalteten die erste Halbzeit dieses Mal besser, was mit einer 7:5-Führung belohnt wurde. In der zweiten Spielhälfte scheiterten unsere Jungs mehrmals aus aussichtsreichen Positionen am Neuruppiner Torhüter. Tor um Tor holte der Gegner auf und traf in seinem letzten Angriff zum 10:10-Ausgleich. Auch im anschließenden Siebenmeterwerfen blieb es weiter spannend. Viel umjubelt hielt unser Torwart Malte Tredup gleich den ersten Wurf, um unmittelbar danach gleich selbst am gegnerischen Keeper zu scheitern und anschließend auch noch den zweiten Neuruppiner Wurf zu halten. Weil Vinzent Lüttmann und Florian Arndt - bei der Siegerehrung zum Besten Spieler des Turniers gekürt - die Nerven behielten und trafen, konnten unsere Jungs am Ende glücklich über die Goldmedaille jubeln.

Am 13. März wird unser Team nun den Schulamtsbezirk Neuruppin beim Landesfinale in der Lausitz-Arena Cottbus vertreten und sich unter anderem mit den Sportschülern messen dürfen.

Malte Tredup - Florian Arndt (18/5), Mathis Böttger (4), Jonas Schicke (10), Janick Senß (2), Vinzent Lüttmann (13/1), Malte Anlang (2), Leonard Jeworowski, Eddie Mattukat, Tobias Schulz

Link zum Filmbeitrag von Prignitz Online TV

Herr Siegler