Hier noch einmal ein kurzes Video, der die tolle Atmosphäre und die unvergesslichen Erlebnisse der Kursfahrt in 2min zusammenfasst.

Die Vorfreude war groß, als unsere Truppe, bestehend aus 20 Schülerinnen und Schülern, am Sonntag, dem 11.06.17, um 7:00 Uhr am Flughafen Tegel eintraf. Begleitet wurden wir von Frau Malon-Willisch und Herrn Erdmann, welcher uns mit seinem authentischen Kilt gleich auf die schottische Atmosphäre einstimmte. Nach dem Sicherheitsscheck begegnete uns schon die erste Überraschung, als wir plötzlich Katharina Thalbach einige Meter entfernt sitzen sahen. Einige Fotos und Wortwechsel später saßen wir auch schon im Flieger nach Köln. Als das zweite Flugzeug nach einer geringen Wartezeit den Weg zu uns fand, ging es weiter Richtung Edinburgh. Trotz kleinerer Turbulenzen setzte der Pilot den Flieger mehr oder weniger sanft auf der Landebahn auf und wir machten uns auf die Suche nach den Koffern. Erleichtert stellten wir fest, dass auch alle 22 unbeschädigt Edinburgh erreicht hatten.

Die Schülerfirma RungEssentials vom Runge-Gymnasium Oranienburg hat den Landestitel als bestes Junior-Unternehmen Brandenburgs gewonnen. Die Freude war groß, als die Jury aus Bildungs- und Wirtschaftsvertretern den Sieger im Roten Rathaus in Berlin verkündete.

Oranienburg/Berlin. Die Schülerfirma „RungEssentials“ vom Gymnasium F. F. Runge in Oranienburg hat am Dienstag den „Junior“-Landeswettbewerb und damit den Titel „Bestes Junior-Unternehmen Brandenburg 2017“ gewonnen. Die Freude war groß, als die Jury aus Bildungs- und Wirtschaftsvertretern den Sieger im Roten Rathaus in Berlin verkündete. Nun dürfen die Jungunternehmer im Juni auf dem Junior-Bundeswettbewerb für Brandenburg antreten und haben die Chance, Deutschlands beste Schülerfirma zu werden.

Besuchen Sie jetzt die offizielle RungEssentials-Website

Vor einigen Monaten erfuhren wir, dass es an unserer Schule einen Schüleraustausch nach Polen gibt. Sofort waren wir sehr begeistert und informierten uns über die Bewerbungskriterien. Wir waren erfreut darüber, wie enthusiastisch und offen uns die organisierenden und begleitenden Lehrer darüber informierten. Wir merkten deutlich, dass es für diese ein ganz besonderer Austausch war. Sie haben eine Verbindung zum Land und den Menschen.

„Jugendliche interessieren sich nicht für Politik“. “Politiker interessieren sich nicht für die Meinung der Jugendlichen“. Sätze wie solche hören wir oft. Was passiert nun, wenn diese angeblich an Politik uninteressierten Jugendlichen und diese, wie der Volksmund meint: nicht auf Jugendliche Rücksicht nehmenden Politiker, aufeinander treffen? Dies ausgerechnet nun noch in einer politischen Frage und auf Augenhöhe. Kann das gut gehen? Ja kann es. 

Politiker/innen auf dem Bild von links: Frank Bommert, Axel Vogel, Björn Lüttmann, Gerrit Große, Andreas Galau

Thema der Volkssolidarität: Das Alter als Chance für Lebensfreude

Geboren wurde das Projekt "Das Alter als Chance für Lebensfreude!?" bei der Diskussion über den 7. Altenbericht der Bundesregierung im VS-Beirat. Und auch die Idee, junge Leute einzubeziehen, nahm konkrete Formen an. Also wurde das Projekt vor der versammelten Lehrerschaft des Oranienburger Runge-Gymnasium vorgestellt. Frau Bendrat übernahm die schulische Betreuung mit ihrem Leistungskurs Geografie in der Stufe 11.

 

Eine Ausstellung über den Namensgeber und das Leben des Chemikers und Entdeckers Friedlieb Ferdinand Runge ist am Freitagnachmittag im Runge-Gymnasium eröffnet worden. Dabei taten es die Schüler der siebten Klassen dem Forscher nach und gestalteten „Professorenkleckse“, die Teil der Wanderausstellung sind.

Erklärten Landrat Ludger Weskamp wie es geht mit dem Klecksen: Schüler der siebenten Klassen am Runge.
Foto: Robert Roeske

Die Laufbahnberatung für die Stufe 9 findet am Montag, den 27.02.2017, um 18:00 Uhr in der Mensa der Schule statt. Alle Eltern und die Klassensprecher und Klassensprecherinnen sind herzlich eingeladen. Für die Klasse 10 sind bereits einige Wahl- und Differenzierungsentscheidungen zu treffen, die für die Fächerbelegung in der gymnasialen Oberstufe relevant sind. Das wird ein besonderer Schwerpunkt der Veranstaltung sein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.