3. Schreibwettbewerb am F.-F.-Runge Gymnasium

Deutsch-Polnischer Austausch 27.5-2.6.2017

Vor einigen Monaten erfuhren wir, dass es an unserer Schule einen Schüleraustausch nach Polen gibt. Sofort waren wir sehr begeistert und informierten uns über die Bewerbungskriterien. Wir waren erfreut darüber, wie enthusiastisch und offen uns die organisierenden und begleitenden Lehrer darüber informierten. Wir merkten deutlich, dass es für diese ein ganz besonderer Austausch war. Sie haben eine Verbindung zum Land und den Menschen.

Schulstart am 04. September - Wir freuen uns auf euch!

 

Für alle Schüler der Jahrgangsstufen 8-10 und 12 beginnt der erste Schultag um 7.30 Uhr mit einer Doppelstunde für die Klassenleiter- bzw. Tutoren.

Für alle Schüler der Jahrgangsstufe 11 beginnt der erste Schultag um 08.00 Uhr mit einem Empfang in der Mensa. Danach finden die Tutorenstunden statt (Raumzuordnung erfolgt am ersten Schultag).

An diesem Tag sind ebenfalls alle offenen Laufbahnfragen abschließend zu klären.

Die Einwahl in die Sportkurse erfolgt in der 3.Stunde (JGST 11) und 4.Stunde (12) in der Sporthalle unter Aufsicht der Sportlehrer.

Die Festlegung der Tutorien ist ab Samstag im lonet in der Gruppe OSTKO veröffentlicht.

Für alle Schüler der Jahrgangsstufe 7 beginnt der erste Schultag um 09.30 Uhr

mit einem Empfang in der Mensa. Danach finden die Klassenleiterstunden statt.

Es gilt folgender Raumplan:

Jung und Alt in einer ehrlichen Debatte

Thema der Volkssolidarität: Das Alter als Chance für Lebensfreude

Geboren wurde das Projekt "Das Alter als Chance für Lebensfreude!?" bei der Diskussion über den 7. Altenbericht der Bundesregierung im VS-Beirat. Und auch die Idee, junge Leute einzubeziehen, nahm konkrete Formen an. Also wurde das Projekt vor der versammelten Lehrerschaft des Oranienburger Runge-Gymnasium vorgestellt. Frau Bendrat übernahm die schulische Betreuung mit ihrem Leistungskurs Geografie in der Stufe 11.

 

Runge-Preis 2017

Nia Fehlow ist die Preisträgerin des Friedlieb-Ferdinand-Runge-Preises 2017. Es gab insgesamt vier Kandidaten. Die Jury entschied sich für Nia aus Borgsdorf und ihr herausragendes Engagement für ihre Schule.

Nia Fehlow mit Fördervereinschefin Barbara Steding und dem stellvertretenden Schulleiter Henry Krüger.

Nia Fehlow mit Fördervereinschefin Barbara Steding und dem stellvertretenden Schulleiter Henry Krüger. Foto: Enrico Kugler

Die Festveranstaltung fand in der festlich geschmückten Mensa statt: Beifall brandet auf. Begeisterte Rufe ihrer Mitschüler begleiteten sie auf die Bühne. Alle haben es ihr gegönnt: Nia Fehlow heißt die Runge-Preisträgerin 2017, die am Dienstagmittag gekürt worden ist. Die Schülerin der 11. Klasse aus Borgsdorf hatte bis dahin keinen Gedanken daran verschwendet: „Ich hatte damit gerechnet, dass Pauline den Preis bekommt“. Zusammen hatten sie zum Beispiel den „Tag für Afrika“organisiert. Aber die von ihr als Favoritin gesehene Mitschülerin gehörte dann zu den ersten Gratulanten.

Casino-Abend am 30. Juni 2017

Kursfahrt nach Schottland - Edinburgh was lit!

Hier noch einmal ein kurzes Video, der die tolle Atmosphäre und die unvergesslichen Erlebnisse der Kursfahrt in 2min zusammenfasst.

Die Vorfreude war groß, als unsere Truppe, bestehend aus 20 Schülerinnen und Schülern, am Sonntag, dem 11.06.17, um 7:00 Uhr am Flughafen Tegel eintraf. Begleitet wurden wir von Frau Malon-Willisch und Herrn Erdmann, welcher uns mit seinem authentischen Kilt gleich auf die schottische Atmosphäre einstimmte. Nach dem Sicherheitsscheck begegnete uns schon die erste Überraschung, als wir plötzlich Katharina Thalbach einige Meter entfernt sitzen sahen. Einige Fotos und Wortwechsel später saßen wir auch schon im Flieger nach Köln. Als das zweite Flugzeug nach einer geringen Wartezeit den Weg zu uns fand, ging es weiter Richtung Edinburgh. Trotz kleinerer Turbulenzen setzte der Pilot den Flieger mehr oder weniger sanft auf der Landebahn auf und wir machten uns auf die Suche nach den Koffern. Erleichtert stellten wir fest, dass auch alle 22 unbeschädigt Edinburgh erreicht hatten.

Runge-Schülerfirma ist bestes Junior-Unternehmen Brandenburgs

Die Schülerfirma RungEssentials vom Runge-Gymnasium Oranienburg hat den Landestitel als bestes Junior-Unternehmen Brandenburgs gewonnen. Die Freude war groß, als die Jury aus Bildungs- und Wirtschaftsvertretern den Sieger im Roten Rathaus in Berlin verkündete.

Oranienburg/Berlin. Die Schülerfirma „RungEssentials“ vom Gymnasium F. F. Runge in Oranienburg hat am Dienstag den „Junior“-Landeswettbewerb und damit den Titel „Bestes Junior-Unternehmen Brandenburg 2017“ gewonnen. Die Freude war groß, als die Jury aus Bildungs- und Wirtschaftsvertretern den Sieger im Roten Rathaus in Berlin verkündete. Nun dürfen die Jungunternehmer im Juni auf dem Junior-Bundeswettbewerb für Brandenburg antreten und haben die Chance, Deutschlands beste Schülerfirma zu werden.

Besuchen Sie jetzt die offizielle RungEssentials-Website