Landesfinale dieses Mal ohne Julia Steinmetz

In der Altersgruppe II (Klasse 10-12/13) konnte sich Julia Steinmetz dieses Jahr leider nicht für das Finale qualifizieren. In der Debatte „Sollen in der Sekundarstufe II die herkömmlichen Schulfächer durch fächerübergreifenden „Phänomen-Unterricht“ ersetzt werden?“ wurde ihr von einer Jurorin das Sachwissen abgesprochen. Damit fehlten die Punkte, um ein viertes Mal ins Landesfinale einzuziehen.  Sophia Peter, Zacharias Orth und Nia Fehlow unterstützten die Veranstaltung als Juroren und Zeitwächter. 

Julia (4.v.l.) kurz vor der Verkündung der Finalteilnehmer/innen 

Vielen Dank an alle, auch an unser Unterstützerteam aus den 8. und 11. Klassen!

Christine. Malkowski und Birgit Ehrig