Nach zwei Vorrundensiegen gegen Rangsdorf (8:5) und Brandenburg (10:8) sowie dem Halbfinalerfolg gegen Bernau (7:5), der uns die Silbermedaille bescherte, zogen unsere Handballerinnen ungeschlagen ins Finale des Rangsdorfer Turniers ein. Im Spiel um den Landesmeistertitel wartete die Sportschule aus Frankfurt/ Oder, gegen die wir letztlich chancenlos blieben (2:13).
Für den für unsere Schule gezeigten Einsatz danken wir: Bettina Woike - Emma Wiechert (2), Antonia Börner (1), Yanina Meyer (6), Theresa Weidernberg (13), Monique Fritsch (2), Anneke Brünger, Marieke Michelmann, Pauline Feldhoff (3).

Beim Turnier in Michendorf zeigten sich unsere WK-III-Jungs im entscheidenden Spiel um die Bronzemedaille gegen Kleinmachnow von ihrer besten Seite und sicherten sich mit einem 5:4-Sieg den 3. Platz. Zuvor waren sie im Viererturnier "Jeder gegen Jeden" gegen die beiden, mit Vereinsspielern gespickten Mannschaften aus Cottbus und Eberswalde chancenlos.
Ein großer Dank für den gezeigten Einsatz gilt: Ferdinand Rohde, Julius Makowski, Leonard Brauer, Vincent Lüttmann, Jannik Senß, Devon Zimmermann und Max Wedel.

Runge-Handballer fahren als Regionalsieger zum Landesfinale/ Florian Arndt Bester Spieler

Unsere Handballer der WK III traten im Perleberger Regionalfinale als Kreissieger Oberhavel an. Gleich in der Auftaktpartie, zu Beginn der Gruppenphase zeigten sie ihre Ambitionen und ließen den gastgebenden Gymnasiasten beim 11:4-Sieg keine Chance. Deutlich spannender verlief die Partie gegen den späteren Finalgegner von der Puschkin-Oberschule Neuruppin.

Runge-Handballerinnen gewinnen Regionalfinale/ Yanina Meyer Beste Spielerin

Nach den Jungs der Wettkampfklasse III gewinnen auch die Mädchen das Regionalfinale und stehen damit ebenso in der vorletzten Runde des Bundeswettbewerbes "Jugend trainiert". Im Wittstocker Vierer-Turnier im Modus "Jeder gegen Jeden" waren sie das einzige Team, das alle Spiele gewinnen konnte.

Tag 4 Winterlager-Tagebuch

Leben wie die Götter in den (schneebedeckten) Bergen ...