Regionaltreffen der SOR-SMC-Schulen

Das Regionaltreffen des Netzwerkes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ drehte sich auch dieses Mal um ein sehr aktuelles und spannendes Thema, das gerade in Pandemiezeiten neuen Aufwind erlebt: Wie geht man mit Verschwörungstheorien und -erzählungen um?
Die Politikwissenschaftlerin Wiebke Eltze arbeitet als Beraterin und Trainerin im Bereich Antidiskriminierung, Rechtsextremismus- und Rassismusprävention. Während des Regionaltreffens gab sie nicht nur wertvollen Input zu Argumentationsstrategien von Verschwörungserzählungen, sondern stellte auch Strategien und Handlungsmöglichkeiten im Umgang damit vor.
Im Anschluss stand das Wiedersehen und der Austausch verschiedener Schulen in unserer Region im Mittelpunkt. Auch wenn beides momentan nur online stattfinden kann, gibt es bereits zahlreiche Projektideen für eine gemeinsame Durchführung, wenn Präsenztreffen wieder möglich sind.